Hiking in Carpathian mountains, Romania, Fagaras range

Hiking in Carpathian mountains Romania Fagaras range

When the going gets tough, the tough get going

Almost 30 years after a first attempt at doing the Fagaras mountains main ridge, Thomas and his wife came to Romania this July to finish the business. That first try ended shortly after starting, because of an unexpected snow. This time the weather was much better, with lots of sun and mild temperatures. The trek proved to be demanding non-the-less, with lots of technical ascents and descents, with long hours of marching along trails sometimes pretty exposed ridges.

Thomas and his wife were a little surprised by the difficulty of the trail after the first days, but decided to go for it all the way. However difficult it proved to be in the end, it did worth all the effort – the satisfaction one feels after five days of trekking on the main ridge of the Fagaras mountains is one of a kind.

Horia, September 2013

Testimonial:

Die einwöchige Bergtour im Fagaras Anfang August 2013 war für uns etwas ganz Großes, ein einmaliges Erlebnis. Die Auf- und Abstiege waren sehr anstrengend, manchmal hart am Limit, aber die großartige Landschaft, die große Aussicht hat uns nach jeder Strapaze belohnt. Es hat Spaß gemacht, auch weil das Wetter sich in der Woche nur von seiner besten Seite zeigte.

In den Cabanas hat es uns ebenfalls gefallen; man erlebt, dass man ohne Luxus leben kann, z.B. kalt duschen oder zu siebent in einem Zimmer schlafen. Es ging alles reibungslos.

Mit Horia hatten wir einen guten Bergführer, der seinen Job souverän und geduldig absolvierte. In den Unterkünften kümmerte er sich perfekt. Wir waren froh, ihn an unserer Seite zu wissen.

Die letzte Unterkunft bei der Bergrettung im Valea Sambetei war die Krönung. Mit Thomas kamen wir sofort in ein angeregtes Gespräch bei sehr gutem Essen und Selbstgebranntem

Wir hatten eine wunderschöne Zeit in Rumänien. Danke an Horia, Julian und seine Familie sowie an Thomas und seine Frau.

Andreas und Erny
Allstedt, im September 2013

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*